Aktuelles

AUTHENTIC BEING

Aktuelles

Was gibt es Neues?

Jetzt auch in Weißenhorn

Bindungsenergetische Gesundheitspraxis
Beratung · Coaching · Therapie
Kirchplatz 7
89264 Weißenhorn

Anfahrt?

Das neue Buch von Dipl.-Psych. Michael Munzel bietet überraschende Zusammenhänge in Hülle und Fülle. Mit motivierenden Gefühlen lassen sich einschneidende Erfahrungen bewältigen und lösen. Selbstschutz hat tatsächlich mit Begabung zu tun.
Die Grundzufriedenheit ist der entscheidende Schlüssel für aktive Erholung und Eigeninitiative paart sich vorzüglich mit stabiler Zuversicht. Inspiration und umfassende Erkenntnisse rund um das Thema „emotionale Bindung und psychische Gesundheit“ gipfeln in einer richtungsweisenden Feststellung: Die bindungsenergetische Therapie nutzt ungeahnte Mittel und Wege, um widerstandsfähiges Wohlbefinden nachhaltig zu realisieren.

Veranstaltungsreihe zur bindungsenergetischen Therapie

In Veranstaltungen, Vorträgen und Kurzworkshops können Sie sich über die Arbeits- und Wirkungsweise der Bindungsenergetik informieren und praktische Erfahrungen sammeln.

Jeden 1. Donnerstag im Monat Infoabend

Wo: Zentrum für Bindungsenergetik, Ulmergasse 21, 89073 Ulm
Wann: 18:30 Uhr

Anmeldung erforderlich unter Tel. 0173 90 50 656 oder per E-Mail: kontakt@grafe-authentic.de

Termine Herzgruppe

01./02. Juli 2022
09./10. September 2022
28./29. Oktober 2022
02./03. November 2022
Kurszeiten auf Anfrage kerstin-zangl@t-online.de
Kosten Kurs: 140 EUR
Wo: Zentrum für Bindungsenergetik, Ulmergasse 21, 89073 Ulm

Über Wohlgefühl und gesunden Druck … damit psychischer Druck nicht das Herz belastet!
Dipl.-Psych. Michael Munzel, Begründer der Bindungsenergetik

In der Bindungsenergetik stehen gesunde Regeneration sowie Stressfestigkeit und eigene Belastungssteuerung im Zentrum. Das eigene Wohlgefühl widersteht Stress und Druck.

Das Herz unter Druck– Der bindungsenergetische Behandlungsansatz bei Herzdruckerkrankungen – Michael Munzel – 04/22

Die Bindungsenergetik ist ein Therapieansatz, welcher Herzstress erkennt und mit Hilfe der Herzmethode reduziert. Unter Herzstress wird in der Bindungsenergetik der Stress verstanden, den ein Mensch ungesund auf sich selbst ausübt. In vielen Situationen stehen Menschen unter psychischem Druck: Hochdruck kann zu Erschöpfung führen, Erwartungsdruck kann auslaugen und Ansprüche können Anforderungsdruck hochhalten. Es gibt vielerlei Formen von Fremddruck, der uns ans Herz geht.

Auf lange Sicht ist dieser psychische Druck sogar für Bluthochdruck (Hypertonie) mitverantwortlich. Bluthochdruck gehört zu den wichtigsten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Er stellte eine wesentliche Determinante der häufigsten Todesursachen im Erwachsenenalter da. Chronischer Herzstress wird sehr oft durch anhaltend gestörtes Wohlbefinden bedingt. Er wirkt sich sowohl als Beziehungs-, als Motivations- oder als persönlicher Stress aus und sollte reduziert werden.

Bei der Behandlung des ungesunden Drucks setzt sich die bindungsenergetische Therapie daher das Ziel, wieder Wohlgefühl zu schaffen. Wohlgefühl entsteht dann, wenn wieder gute eigene Spannung (guter Eigendruck) in einem Menschen herrscht. Denn ein stabiles, eigenes „Drucksystem“ macht widerstandsfähig gegen krankmachende Druckeinflüsse.

In der Bindungsenergetik arbeiten wir dafür mit der Herzmethode. Grundlage für die Herzmethode ist die stabile Kommunikation von Herz und Gehirn, die in der Therapie gestärkt wird. Dafür nehmen wir mittels unserer Feinfühligkeit – durch das Auflegen der Hand auf das Herz – direkten Kontakt zum Herzen und dem Herz-Krauslaufsystem auf. Dadurch können wir schädlichen psychischen Druck aufspüren.

Diese vertrauensvolle Verbindung beruhigt und verringert – durch das gemeinsame Erfahren von gesunden Grundgefühlen – unterschiedliche Formen psychischen Drucks. Zudem wird das ureigene Wohlgefühl gestärkt und die Natur dessen erkundet. Ganz gleich ob die Eigenmotivation gestärkt, die eigene Beziehungsstabilität gefestigt oder gesunde Selbstsicherheit ausgebaut wird.

Die Herzmethode trägt also dazu bei, die eigene Stressregulation zu stärken und verlorengegangene Resilienz zurückzugewinnen. Resultat ist, dass die Stabilität des eigenen Wohlgefühls äußerem Druck standhält.

www.bindungsenergetik.de